Törn Kastela – 1 (173sm)

LINK

Samstag: Kastela  –  Sesula (15sm)

Sie segeln auf die Westseite von Solta.

In der Bucht Sesula können Sie an der Mooring der beiden Restaurants anlegen oder ankern. Wir empfehlen dort die Konoba Sesula. Ausser der Bucht Sesula können Sie noch um die kleine Insel Saskinja ankern oder in Maslinica im Hafen an der Mooring anlegen. In Maslinica ist die Pizzeria Maslinca und das Restaurant Sampjer sehr gut.

Sonntag: Sesula – Palmizana (19sm)

Palmizana ist die Grösste der Pakleni Otoci (Hölleninseln). Sie können entweder direkt nach Palmizana segeln oder vorher noch die Stadt Hvar besichtigen. Die Pier in Hvar ist meist belegt, es gibt auf der Westseite der Bucht aber ein Bojenfeld. In Palmizana empfehlen wir die Bucht Vinogradisce. Dort gibt es ein Bojenfeld. Auf der Insel Palmizana empfehlen wir Toto´s oder das Meneghello .
In beiden isst man hervorragend gut regionale Küche aud Fisch- und Fleischgerichten.

Montag: Palmizana – Komiža via Biševo (25sm)

Auf dem Weg nach Biševo kommen Sie an der Bucht der Insel Budikovac und an der Bucht Stinivavorbei.

Auf der Insel Biševo ist die blaue Grotte, die Sie sich unbedingt anschauen müssen. Um die Mittagszeit dringt bei schönem Wetter und ruhiger See Sonnenlicht durch eine unterirdische Öffnung ein, das an der Oberfläche gebrochen wird und die Grotte in blauem Licht erscheinen lassen. In Komiža gibt es eine Pier mit Mooring und ein Bojenfeld. Zum essen empfehlen wir die Konoba Bako

Dienstag: Komiža – Starigrad (30sm)

In Starigrad ist es empfehlenswert einen Platz an der Pier zu bekommen. Die ist sehr schnell voll und dann gibt es nur noch Platz im Bojenfeld. Starigrad hat eine Reihe von Konobas zum Beispiel das Pinetta.

Mittwoch: Starigrad – Makarska via Bol (27sm)

Auf der halben Strecke nach Makarska kommen Sie an dem bekannten Strand Bol vorbei. Bei schönem Wetter ankern Sie und gehen baden. In Makarska legt man an der Nord-Ost-Seite der Bucht an der Pier an. Eine Alternative zu Makarska ist auch der Hafen Baska Voda, Es bietet Platz für 30 Yachten an der Pier mit Mooring.

Donnerstag: Makarska – Bobovisca (30sm)

In Bobovisca legt man an Bojen an, immer eine am Heck, die andere am Bug. Mobovisca eignet sich sehr zum baden. Es bietet gastronomisch nichts besonderes, dafür geniesst man wunderschöne Sonnenuntergänge.

Freitag: Bobovisca – Kastela via Uvala Krknjas (27sm)

Sie segeln zur Insel Drvenik Veli, dort gibt es die Bucht Uvala Krknjas, auch als „blue lagoon“ bezeichnet. Es ist eine wunderschöne Bucht zum ankern und baden. Von da segeln Sie zurück nach Kastela.