Törn-Punat Krk – 1 (ca 200sm)

LINK

Samstag: Punat Krk – Supetarska 15sm

Am ersten Nachmittag segeln Sie Richtung Supetarska, Insel Rab. Supetarska hat eine grosse ACI-Marina, aber wenn das Wetter ruhig ist, ankern Sie nordwestlich bei der Insel Maman.

Sonntag: Supetarska – Rab via Lopar 26sm

Segeln Sie im Uhrzeigersinn um die Insel Rab Richtung Lopar, auf der Südseite von Lopar befindet sich der Paradiesstrand „Rajska Plaza“ (San Marino). Dort können Sie auf 3-7m Tiefe ankern und sich eine Badepause gönnen. Es gibt an diesem Strand viele Cafes und Restaurants. Danach segeln Sie weiter nach Süden, um die Insel herum und treffen in der Stadt Rab ein. Wenn Platz ist, legen Sie an der westlichen Pier an, dort gibt es Wasser und Strom, ansonsten im Hafen auf der Ostseite. Am nördlichen Ende der Bucht finden Sie den Supermarkt Konzum. Zum Essen empfehlen wir dort die Konoba-Riva.

Montag: Rab – Mali Losinj 31sm

In Mali Losinj gehen Sie in den Stadthafen am Ende der Bucht, es gibt dort Wasser und Strom. Der Hafen Mali Losinj ist sehr beliebt und kann am frühen Abend voll sein. Rund um den Hafen gibt es viele Restaurants zB das Bocca Vera an der östlichen Pier. Vom Ende der Bucht in ca 200 m südöstlich finden Sie einen Supermarkt Jadranka trgovina.

Dienstag: Mali Losinj – Silba Sv Ante via Susak 31sm

Auf der Westseite der Insel Susak gibt es zum Baden die kleine Bucht Uvala Porat, wo der Anker auf Sandgrund perfekt hält. Von dort aus Segeln Sie nach Ilovik, wo Sie an der Pier oder im Bojenfeld festmachen können. Dort gibt es an der Pier die Konoba „Oliva“. Die Nacht können Sie entweder hier verbringen oder Sie segeln nach Silba zur Bucht Sveti Ante. Es gibt dort ein Bojenfeld, von wo Sie einen sehr schönen Sonnenuntergang geniessen und baden können.

Mittwoch: Silba Sv Ante – Osor via Veli Losinj 29sm

Sie segeln um Silba herum Richtung Veli Losinj. Veli Losinj ist ein sehr reizvolles kleines Fischerdorf, das aber lediglich Platz an der Ostpier für maximal 6 Yachten hat. Wenn Sie einen Platz bekommen, bleiben Sie dort. Das Restaurant „Marina“ gegenüber der Pier ist sehr gut.

Ist die Pier bereits voll, segeln Sie nach Osor, vor der Brücke haben Sie einen Schwimmsteg mit Strom und Wasser. Keine besondere Gastronomie.

Donnerstag: Osor – Cres via Unije 33sm

Von Osor segeln Sie durch den Kanal (öffnet zweimal pro Tag, 9:00 und 17:00) zur Insel Unije und können in der Bucht Maracol ankern oder an der Boje festmachen und baden gehen. Von dort segeln Sie nach Cres. Versuchen Sie zuerst, an der Pier auf der Südostseite einen Platz zu bekommen. Nur zur Ausnahme nehmen Sie die Marina am Ende der Bucht. In Cres ist die Pizzeria Luna Rossa am Fischerhafen oder das Melin im westlichen Teil von Cres sehr empfehlenswert. Alternativ zu Cres empfielt sich die Bucht Valun im Süden. In Valun geht man an die mooring oder bei ruhigem Wetter kann man ankern. Valun bietet zwei hervorragende Restaurants, das Mamalu und das na Moru.

Freitag: Cres – Punat Krk 35 sm

Von Cres segeln Sie zurück Richtung Punat. Bleibt Ihnen noch Zeit, ankern Sie in einer der schönen Buchten von Stara Baska und geniessen Sie die Abendsonne.